Risk Assesment Trainings - Survival Events - Sportevents

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Durchschlagen im Wald

thumb jugendfreizeit17082011

Main-Post 17.08.2011

(arno) Dass Münnerstadt und die Runde um den Michelsberg bei harten Männern und Frauen mittlerweile einen guten Ruf haben, hat sich in ganz Deutschland und darüber hinaus herumgesprochen.

Trotzdem staunte PAS-Teamchef Joachim von Hippel, mit welcher Begeisterung und Zähigkeit elf Mädchen und Buben im Alter zwischen 8 bis 13 Jahren aus dem Bereich von Gramschatz bis Mürscht, bei der Sache waren. Sie hatten sich zum Überlebenstraining im Rahmen des Ferienprogramms angemeldet.

Als sich die Elf in Münnerstadt zum Start in die Wildnis trafen, wünschte ihnen sogar Bürgermeister Helmut Blank viel Erfolg. Mit auf die Überlebenstour traute er sich aber nicht. Dafür zeigten die Kinder, was in ihnen steckt. Sie erstaunten selbst das trainierte PAS-Team und zwei begleitende Väter, deren Militär- oder Pfadfinder-Vergangenheit offensichtlich war.
Dabei ging es in diesen 24 Stunden nicht nur um Gaudi und Waldlauf. Die Kinder lernten und übten, was fürs Überleben notwendig sein kann. Wie gehe ich mit Karten und Kompass um? Erste Hilfe, Kriechtunnel- und See-Durchquerung standen ebenso auf dem Programm wie Selbst- und Kameradenhilfe, das Überwinden extremer Steigungen und Feuermachen. Im Alleingang ging es durch den nächtlichen Wald.


Das Wetter schickte immer wieder Regenschauer, in den Zelten war's kühl und unbequem. Zu Essen gab‘s nur das, was alle gemeinsam auf den Tisch brachten. Aber begeistert waren die Jugendlichen alle. Selbst das Wasser, das sie im Reichenbacher Rückhaltebecken durchquerten, „war wärmer, als ich gedacht hatte“, versicherte Anna, lässige Survival-Teilnehmerin aus Frankenbrunn.

Zum Artikel Main-Post 17.08.2011

PAS-TEAM
Computerservice Steuerwald | Joomla templates by a4joomla